Kommunal aktiv: Warum ich?

Im Juni 2024 werden die Gemeinderäte in 1.101 Städten und Gemeinden, Ortschaftsräte in 410 Gemeinden mit Ortschaftsverfassung sowie Kreistage in den 35 Landkreisen gewählt. In der Region Stuttgart wird außerdem die Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart gewählt.

Nirgends ist der Einfluss der Wähler*innen so groß wie auf kommunaler Ebene – gleichzeitig haben Entscheidungen auf kommunaler Ebene weitreichende Auswirkungen auf den Alltag aller Einwohner*innen in der jeweiligen Gemeinde. Dies ist auch für Junge Menschen und die Jugendarbeit vor Ort von Bedeutung.

Jede Stimme zählt – vor allem deine!

Auf dieser Seite finden sich Infos rund um die Aktivitäten der Servicestelle zu den Kommunalwahlen 2024.

Deine Stimme ist wichtig...

100 Prozent, als rote doppelt unterstrichene Ziffer

Du bewegst vor Ort viel und setzt dich für Kinder und Jugendliche ein.
Wir unterstützen dich: mit Qualis, Workshopangeboten und Materialien.

Erfahre hier, wie du rund um die Kommunalwahlen aktiv werden kannst …

Dein Engagement im Gemeinderat

ein fehlendes Puzzleteil ergänzt das Bild

Du möchtest mitentscheiden und damit deine Gemeinde mit gestalten. Ein starkes Netzwerk hilft dir dabei!

Erfahre hier, wie wir dich als Kandidat*in unterstützen …

 

Bündnis „Junge Kommunwahl ’24“

Illustration von einer Skizee einer Stadt

Hier geht’s zu den Infos rund ums Bündnis und zu den Angeboten unserer Bündnispartner

Weiterlesen …

Termine

19.02.202410-12hAGJF ONLINE: Neutral in die Kommunalwahl? Lieber informiert, engagiert und positioniert! AGJF BWZoom Webmeeting

Die Kommunalwahlen finden in Baden-Württemberg zusammen mit der Europawahl am 9. Juni 2024 statt. Nirgends sind der Einfluss der Wähler*innen und die lebensweltlichen Wirkungsfelder junger Menschen so groß wie auf kommunaler Ebene. Gleichzeitig haben Entscheidungen auf kommunaler Ebene weitreichende und oftmals direkte Auswirkungen auf die unterschiedlichen Lebenswelten und auf die Jugendarbeit. Dies ist für junge Menschen und die Jugendarbeit vor Ort von hoher Bedeutung – es gilt nun, im eigenen Arbeitsfeld die Weichen zu stellen und sich auf die Kommunalwahl vorzubereiten.

Folgenden Fragestellungen sind bei der Veranstaltung Thema:

  • Was muss ich wissen und beachten zur Kommunalwahl?
  • Wie können Bezüge hergestellt werden zwischen den Themen und Anliegen der jungen Menschen und der Kommunalpolitik?
  • Wie kann bei Jugendlichen Begeisterung geweckt werden, um selbst aktiv zu werden?
  • Welche Möglichkeiten haben junge Menschen, sich im Rahmen der Wahl einzusetzen?
  • Wie finde ich im Arbeitsfeld angesichts zunehmender populistischer und extremistischer Einstellungen einen passenden Umgang mit Neutralität und Positionierung?

Karoline Gollmer und Sandy Wolf von der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg geben einen Überblick zu den verschiedenen Aspekten der genannten Themen.

Im Anschluss besteht genügend Zeit, weitergehende Fragen in der gemeinsamen Diskussion zu erörtern.


Zur Veranstaltung

Aktiv werden! Angebote rund um die Kommunalwahlen

Warum ich? – Workshops zur Kommunalwahl

ein rotes Wahlkreuz auf einer weißen WandAb Februar 2024 bieten wir auf 90 Minuten konzipierte Workshops für Einrichtungen und Organisationen mit jungen Menschen an, die von unseren engagierten jungen Teamer*innen Peer-to-Peer durchgeführt werden.

Der Workshop vermittelt lebensweltbezogen Wissen rund um die Kommunalwahlen und Kommunalpolitik. So befähigen wir junge Menschen, für sich selbst eine Antwort zu finden warum sie wählen gehen sollten. Anhand einer fiktiven Probewahl wird der Wahlgang durchgespielt und wir üben natürlich kumulieren und panaschieren.

Dieses Angebot ist für die Einrichtungen und Organisationen kostenfrei. Voraussetzung für die Durchführung ist, dass eine verantwortliche Ansprechperson währenddessen vor Ort ist, sich um die Vorbereitung der Räumlichkeiten und der Technik kümmert, Essen und Getränke nach Bedarf zur Verfügung stellt und das Ausdrucken der Stimmzettel/Feedbackbögen für die Teilnehmenden möglich ist. Die Bewerbung des Workshops übernimmt ebenfalls die anfragende Organisation/Einrichtung. Auf Anfrage stellen wir Sharepics oder Flyer-Vorlagen zur Verfügung.

Die Workshops werden im Zeitraum 12. Februar bis 06. Juni 2024 angeboten.

Bei Interesse an einem Workshop vor Ort einfach den Anfragebogen ausfüllen und an wahlen@kinder-jugendbeteiligung-bw.de senden.

 

Zum Wählen aufrufen! Materialien und Sharepics für die Arbeit vor Ort

Ab Ende März 2024 bieten wir an dieser Stelle Sharepics, Reel-Vorlagen sowie Druckvorlagen für Postkarten und Plakate, damit du „deine“ Jugendlichen zur Wahl aufrufen kannst.

Unser Begleitungs- und Vernetzungsangebot für Kandidat*innen und junge Rät*innen

Du bist daran interessiert, dich bei den anstehenden Kommunalwahlen 2024 für den Gemeinderat aufzustellen? Du bist noch etwas unsicher, wünschst dir Austausch mit anderen jungen Menschen, die das Gleiche wollen, oder brauchst weitergehende Informationen?

Dann melde dich gerne bei Sandy und wir schauen gemeinsam, wie wir dich unterstützen können: wolf@kinder-jugendbeteiligung-bw.de.

Online-Workshops „Junge Listen gründen“

Du willst bei den Kommunalwahlen 2024 antreten? Dann fragst du dich bestimmt, wie du am besten kandidierst – einer Liste anschließen, eine neue gründen, oder gibt es Zwischenwege? Beim Online-Workshop der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW versuchen wir, diese Frage zu klären:

  • 13.12.2023, 15-17 Uhr
  • 16.01.2024, 18-20 Uhr

Weitere Infos gibt’s auf der Veranstaltungsseite.

Infos rund um Kommunales

Die Kommunalwahlen in Baden-Württemberg am 9. Juni 2024

Gewählt werden:

  • Gemeinderäte in 1.101 Städten und Gemeinden,
  • Ortschaftsräte in 410 Gemeinden mit Ortschaftsverfassung sowie
  • Kreistage in 35 Landkreisen;
  • in der Region Stuttgart zudem die Regionalversammlung des Verbandes Region Stuttgart.

Das Kommunalwahlrecht ermöglicht eine gezielte, listenunabhängige Auswahl von Personen und gewährt damit einen weitreichenden Einfluss auf die Zusammensetzung des Gremiums.

Mit der Änderung des Kommunalwahlrechts, die der baden-württembergische Landtag am 29. März 2023 beschlossen hat, wurde nicht nur das passive Wahlalter für Gemeinderätinnen und Gemeinderäte von 18 auf 16 Jahre, sondern auch das Mindestalter für die Wählbarkeit als Bürgermeisterin oder Bürgermeister von 25 auf 18 Jahre abgesenkt.

Hier folgen in Kürze mehr Infos.