Quali BEnachTEILIGUNG Konstruktiver Umgang mit Benachteiligung – Systemische Elemente in der Beteiligungsarbeit | 21. November 2024 | 9:30 – 16:30 Uhr | Jugendkulturzentrum Merlin in Stuttgart

Eine besondere Herausforderung für die Planung und Umsetzung von Beteiligungsprozessen ist es, junge Menschen zu erreichen, die von Benachteiligung betroffen oder davon bedroht sind.

Servicestelle Kinder-Jugendbeteiligung Baden-Württemberg

Inhalte | Zielgruppe

Benachteiligt zu sein prägt die eigene Lebenswelt bewusst oder unbewusst maßgeblich und hat großen Einfluss auf Faktoren, die entscheidend sind, sich in Beteiligungsprozessen einzubringen.

Als Fachkraft ist es erforderlich, sich in diese jungen Menschen hineinzuversetzen, deren Lebenslagen zu reflektieren und daraufhin Beteiligungsprozesse anzupassen. Unter anderem ist es wichtig, dass die Rahmenbedingungen entsprechend gestaltet werden und sich junge benachteiligte Menschen mit ihren eigenen Themen einbringen können.

In der Quali BEnachTEILIGUNG wird am Vormittag mit Ansätzen aus der systemischen Arbeit beleuchtet, wie sich Benachteiligung anfühlt und welchen Effekt dies auf Entscheidungen im Leben haben kann. Am Nachmittag wird in Workshops erarbeitet, wie niederschwellige Beteiligungsarbeit gestaltet werden kann und welche Rolle die richtigen Rahmenbedingungen und die eigene Haltung dabei spielen.

Zielgruppe sind Fachkräfte aus allen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit.

Anmeldung | Organisatorisches

Die Veranstaltung kostet 30,00€ pro Person. Im Preis inbegriffen ist die Verpflegung.

Referent*innen:

Das Buchungsmanagement übernimmt das Diakonische Werk Württemberg. Hier gehts direkt zur Buchung.

Barrierearmut:

Bitte wenden Sie sich an uns. Wir werden uns größte Mühe geben, auf individuelle Bedarfe einzugehen.