Servicestelle Kinder-Jugendbeteiligung Baden-Württemberg
Foto by Marc Schiele

Werkstatt Demokratie

Jugendverbände sind „Werkstätten der Demokratie“ – doch was heißt das konkret? Wie kann Demokratie in Jugendverbänden erlebt und gelernt werden? Wie kann Partizipation gelingen, wenn die Bedingungen Jugendlicher Lebenswelten schwieriger und ihre Freiräume enger erscheinen?

Was ist eigentlich Demokratie? Wie demokratisch ist der jeweilige Jugendverband? Wie können hauptamtlich Mitarbeitende ein partizipatives, demokratisches Zusammenleben im Jugendverband fördern? Welche Rolle spielen Jugendverbände in der politischen Öffentlichkeit? Was können sie dazu beitragen, Gesellschaft menschenwürdig und demokratisch mit zu gestalten?

Damit setzt sich das Seminar auseinander.

Flyer

Konditionen und Anmeldung

Dienstag, 31. März 2020

125,00 € pro Person

Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Referent:
Dr. Rolf Ahlrichs, Studienleiter am Evang. Bildungszentrum Hospitalhof und Lehrbeauftragter an der Evang. Hochschule Ludwigsburg, promovierte zur Demokratiebildung in Jugendverbänden

Kooperationspartner: Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg

Anmeldung hier.

Mehr Partizipation im Jugendverband wagen?!

Das Seminar setzt sich mit der Kernaufgabe der Jugendverbandsarbeit auseinander: Kinder und Jugendliche durch Erfahrungen der Partizipation und Mitbestimmung zu gesellschaftlichem Engagement zu befähigen, so wie im § 11 des SGB VIII verankert. Damit ist ein Auftrag zur Demokratiebildung verbunden: Jugendverbände haben das Selbstverständnis, Kindern und Jugendlichen Demokratie zu vermitteln, indem sie bereits als Demokrat*innen im Jugendverband Demokratie erleben.

Dazu gibt es zahlreiche Gelegenheiten, sei es in Gruppen, auf Freizeiten, in Projekten oder in Gremien. Doch dieses Ideal scheint zunehmend brüchig zu werden: Gremien funktionieren nicht mehr, für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeiten werden nicht ausreichend Kandidat*innen gefunden, in Kooperationsangeboten sind die Kernprinzipien der Jugendverbandsarbeit wie Freiwilligkeit und Partizipation nur schwierig zu realisieren. In der Tagesveranstaltung werden Wege und Gestaltungsmöglichkeiten demokratischer Jugendverbände diskutiert, Ideen und Anregungen zu demokratischer Partizipation im Alltag und konkrete Schritte zu ihrer Verankerung entwickelt.

Das Seminar eröffnet die Chance, das demokratische Zusammenleben im Jugendverband und darüber hinaus im Gemeinwesen unter hauptamtlich Beschäftigten kritisch zu reflektieren. Auf dieser Grundlage können Möglichkeiten entwickelt werden, wie Kinder und Jugendliche Demokratie als Lebens- und Regierungsform im Jugendverband erleben können und damit Demokratie lernen, indem sie Demokratie praktizieren.