Used for the like, share, comment, and reaction icons
25.01.2022

Kinder- und Jugendpreis 2022
Jetzt bewerben und Beteiligungsprojekte einreichen!!
... See MoreSee Less

24.01.2022

Chronik-FotosWie können SuS den Schulalltag mitgestalten? Möglichkeiten zur Mitgestaltung des Schulalltags entdecken - darum geht es in unserem Workshop GELEBTE DEMOKRATIE - MITBESTIMMUNG IN DER SCHULE am #SID22. Mehr Workshops, mehr Infos hier👉https://www.lmz-bw.de/veranstaltungen/safer-internet-day-2022/ ... See MoreSee Less

04.01.2022

Kulturpässe für kostenfreien Eintritt 🎫, KulturKarten oder Apps 📲, jugendgerechte Mobilität 🚎 und Kommunikation, Peer- oder Mentoringkonzepte. Welche Modelle schweben Ihnen vor, um #kulturelleTeilhabe für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen? Ausschreibungsunterlagen unter www.bkj.de/teilhabe/kulturkarte/ausschreibung

Erhalten Sie bis zu 💶10.000 Euro für Modellvorhaben, die Zugänge zu Kultur für und mit jungen Menschen öffnen und erproben.
Einreichungsfrist für Modellvorhaben: 12. Februar 2022

Von 2021 bis 2023 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Jugend-Budgets der Jugendstrategie der Bundesregierung Modellvorhaben, die erproben, wie Zugänge zu kulturellen Angeboten und Einrichtungen für Jugendliche auf lokaler Ebene erleichtert werden und wie kulturelle Angebote von jungen Menschen mitgestaltet sowie ihre Teilhabe und Mitbestimmung an Kultur nachhaltig gesichert werden können.

#kulturelleBildung #kulturraum
... See MoreSee Less

Heute Online-Workshop zur Digitalen #Jugendbeteiligung @ Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW Fast hybrid durch reichhaltige Paketpost. Besonders überraschend: Wunderkerzen :)
09.12.2021

Heute Online-Workshop zur Digitalen #jugendbeteiligung @ Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW Fast hybrid durch reichhaltige Paketpost. Besonders überraschend: Wunderkerzen 🙂 ... See MoreSee Less

11.11.2021

Jetzt mit eigenem Projekt bewerben!
#engagement
... See MoreSee Less

#beteiligung
22.10.2021

#beteiligung ... See MoreSee Less

Gemeinsam mit dem Landeszentrum Jugend + Kommune luden wir von Donnerstag bis Freitag die Landes-, Fach- und Servicestellen für Kinder- und Jugendbeteiligung zum bundesweiten Vernetzungstreffen in die europäische Bildungsstätte „Villa Böckelmann“ in Magdeburg ein. ​
​
Schwerpunkte dabei waren:​
- Landesstrategien für Beteiligung/Mitbestimmung​
- Kommunale Beratung ​
- Akademie für Kinder- und Jugendparlamente​
- Entwicklung einer vernetzten Jugendbeteiligungslandschaft auf Bundesebene​
- Sichtbarkeit/Selbstverständnis​
​
Wie in jedem Jahr zeigte sich, wie wichtig die Vernetzung und gewinnbringend der Austausch mit unseren Kolleg*innen ist. ​
​
Die nächsten gemeinsamen Schritte sind bereits vereinbart. 😎🙌🏼​
​
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Kijubb Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg 
Bayerischer Jugendring 
Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen ​
Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW
Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.
KinderStärken e.V. 
​
#jmz #lzjugend #kjr #jugendbeteiligung #jugendpolitischespogramm #moderndenken #beteiligung #jugendpolitik #jugendverbände
15.10.2021

Gemeinsam mit dem Landeszentrum Jugend + Kommune luden wir von Donnerstag bis Freitag die Landes-, Fach- und Servicestellen für Kinder- und Jugendbeteiligung zum bundesweiten Vernetzungstreffen in die europäische Bildungsstätte „Villa Böckelmann“ in Magdeburg ein. ​

Schwerpunkte dabei waren:​
- Landesstrategien für Beteiligung/Mitbestimmung​
- Kommunale Beratung ​
- Akademie für Kinder- und Jugendparlamente​
- Entwicklung einer vernetzten Jugendbeteiligungslandschaft auf Bundesebene​
- Sichtbarkeit/Selbstverständnis​

Wie in jedem Jahr zeigte sich, wie wichtig die Vernetzung und gewinnbringend der Austausch mit unseren Kolleg*innen ist. ​

Die nächsten gemeinsamen Schritte sind bereits vereinbart. 😎🙌🏼​

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Kijubb Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg
Bayerischer Jugendring
Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen
Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW
Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.
KinderStärken e.V.

#jmz #lzjugend #kjr #jugendbeteiligung #jugendpolitischespogramm #moderndenken #beteiligung #jugendpolitik #jugendverbände
... See MoreSee Less

14.10.2021

Mittwochsmucke 🥳🥳🥳

Auch an diesem Wochenende finden wieder Veranstaltungen in der Region Stuttgart statt, hier sind ein unsere Vorschläge:

>Am 30. Oktober steigt unsere dritte und bislang größte ABOUT POP Konferenz 2021 Im Wizemann. Für eine Einstimmung laden wir euch diesen Freitag zur About Pop Pre-Session ins White Noise ein und freuen uns auf Live-Musik von Salon Bitter und Prince Bahadu sowie wunderbarem “Kalligrafie-Jazz“ mit der Künstlerin Dijana Hammans.

> Hypie droppte sein Album “Indigosattva“ und möchte dies mit euch feiern. Im Mehrgenerationenhaus Linde, in Kirchheim Teck, wird diesen Samstag feinste Livemusik von 5 verschiedenen Acts geliefert. Guter HipHop, Blues und Punk werden die Musikwünsche verschiedenster Geschmäcker erfüllen.

>Oh, oh – das wird heiß und heftig: Am Samstag übernimmt der Berliner Kult-Club Ritter Butzke eine Nacht lang das musikalische Ruder im Billie Jean, mit dabei sind Minimalte & Karaat aus Stuttgart.

>In der Romantica gibt’s am Samstag wieder Maier’s Lab! Alexander Maier legt House auf und freut sich schon darauf den Club ausrasten zu sehen. Mit dabei ist sein Kollege Jochen Junker (Paul’s Artists / Climax Institutes).

🔥15.10., 19:00 Uhr ABOUT POP PRE-SESSION @ White Noise Bar
🔥16.10., 19:30 Uhr HYPIE & FRIENDS
🔥16.10., 23:00 Uhr Ritter Butzke Nacht w./ Format:b, Kollektiv Ost, Prismode, Minimalte & Karaat
🔥16.10., 23:55 Uhr Maier’s Lab w/ Jochen Junker & Alex Maier

Ihr kennt noch mehr Veranstaltungen und Streams aus der Region Stuttgart? Dann schreibt uns doch: pop-info@region-stuttgart.de
... See MoreSee Less

#jugendbeteiligung
08.10.2021

#jugendbeteiligungJetzt zur digitalen Fishbowl-Diskussion zum Thema „Jugend und Corona“ auf der Jugend-Check Eventplattform anmelden: event.jugend-check.de/anmeldung/
Alle Zuschauerinnen und Zuschauer haben die Möglichkeit, über den Chat Fragen ans Podium zu richten. Junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren können sich zusätzlich zum Podium zuschalten lassen und mit den Expertinnen und Experten diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei.
... See MoreSee Less

#jugendbeteiligung #engagement
28.09.2021

#jugendbeteiligung #engagementNOW US!
Wir laden euch am 01. Okt zu unserem Klima-Talk mit Fridays For Future Stuttgart, Team Tomorrow und Adenike Oladosu (Gründerin FFF Nigeria) um 14 Uhr ins Schauspielhaus ein. Kommt ins Gespräch und diskutiert gemeinsam über die Möglichkeiten der globalen Vernetzung im Kampf gegen den Klimawandel.
Wir freuen uns auf euch! Eintritt frei.
... See MoreSee Less

Sehr geehrte Damen und Herren,
.
wir laden Sie herzlich ein zum nächsten Netzwerktreffen unserer Initiative Architektur macht Schule am Dienstag, den 12. Oktober, 14 bis 18 Uhr. „Gebaute Demokratie – Demokratie als Raum. Welche Chancen bietet Beteiligung?“ lautet dieses Jahr der Titel. Mit der Veranstaltung möchten wir Anregungen geben, unter welchen Aspekten sich die Wechselwirkungen von gebauter Umwelt und Mensch als Bildungsprojekt umsetzen lassen und wie Beteiligung zum Erfolgsmodell wird. Mit Vorträgen, Workshop, Video-Statements von Jugendlichen sowie einem Abschlusstalk loten wir die Schnittstellen von Demokratie und Architektur, von Partizipation und Planung aus. Die Teilnahme vor Ort (Haus der Architekten, Stuttgart) ist für einen begrenzten Kreis möglich, darüber hinaus bieten wir eine Übertragung per ZOOM.
.
Weitere Infos: https://www.akbw.de/fortbildung/ifbau/ifbau-seminar-suche/detail/seminar/netzwerktreffen-architektur-macht-schule-219112.html
21.09.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
.
wir laden Sie herzlich ein zum nächsten Netzwerktreffen unserer Initiative Architektur macht Schule am Dienstag, den 12. Oktober, 14 bis 18 Uhr. „Gebaute Demokratie – Demokratie als Raum. Welche Chancen bietet Beteiligung?“ lautet dieses Jahr der Titel. Mit der Veranstaltung möchten wir Anregungen geben, unter welchen Aspekten sich die Wechselwirkungen von gebauter Umwelt und Mensch als Bildungsprojekt umsetzen lassen und wie Beteiligung zum Erfolgsmodell wird. Mit Vorträgen, Workshop, Video-Statements von Jugendlichen sowie einem Abschlusstalk loten wir die Schnittstellen von Demokratie und Architektur, von Partizipation und Planung aus. Die Teilnahme vor Ort (Haus der Architekten, Stuttgart) ist für einen begrenzten Kreis möglich, darüber hinaus bieten wir eine Übertragung per ZOOM.
.
Weitere Infos: www.akbw.de/fortbildung/ifbau/ifbau-seminar-suche/detail/seminar/netzwerktreffen-architektur-mach...
... See MoreSee Less

Gemeinsam veranstalten der Landesschülerbeirat und der Dachverband der
Jugendgemeinderäte Baden-Württemberg e.V. den Jugendkongress „U21 - NEXT STATION:
Participation“. Dieser findet vom 8. bis 10. Oktober 2021 in Stuttgart statt.

Der kommende Jugendkongress dient dazu, die Interessen junger Menschen zu
Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Mobilität, Integration u.v.m. zu sammeln, zu
dokumentieren und am Montag, den 11. März 2021 bei einer Pressekonferenz im Landtag
der Öffentlichkeit vorzustellen. Zu diesem Zweck wird der Kongress durch Mittel des
Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration gefördert.
Abschluss des Kongresses wird eine Podiumsdiskussion sein, bei welcher Landtagsabgeordnete

aller im Parlament vertretenen Parteien zu unseren Anliegen Stellung nehmen. Der Ausgangspunkt
der Diskussion bildet die Frage: „Sind die Interessen junger Menschen in der Landespolitik
ausreichend repräsentiert? Finden die Interessen junger Bürger:innen in Baden-Württemberg
bereits Gehör oder bedarf es weiterer Beteiligungsmöglichkeiten?

Seid dabei und meldet euch an unter https://jugendgemeinderat.de/jugendkongress-u21-next-station-partizipation/

Wir freuen uns auf euch!
21.09.2021

Gemeinsam veranstalten der Landesschülerbeirat und der Dachverband der
Jugendgemeinderäte Baden-Württemberg e.V. den Jugendkongress „U21 - NEXT STATION:
Participation“. Dieser findet vom 8. bis 10. Oktober 2021 in Stuttgart statt.

Der kommende Jugendkongress dient dazu, die Interessen junger Menschen zu
Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Mobilität, Integration u.v.m. zu sammeln, zu
dokumentieren und am Montag, den 11. März 2021 bei einer Pressekonferenz im Landtag
der Öffentlichkeit vorzustellen. Zu diesem Zweck wird der Kongress durch Mittel des
Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration gefördert.
Abschluss des Kongresses wird eine Podiumsdiskussion sein, bei welcher Landtagsabgeordnete

aller im Parlament vertretenen Parteien zu unseren Anliegen Stellung nehmen. Der Ausgangspunkt
der Diskussion bildet die Frage: „Sind die Interessen junger Menschen in der Landespolitik
ausreichend repräsentiert? Finden die Interessen junger Bürger:innen in Baden-Württemberg
bereits Gehör oder bedarf es weiterer Beteiligungsmöglichkeiten?

Seid dabei und meldet euch an unter jugendgemeinderat.de/jugendkongress-u21-next-station-partizipation/

Wir freuen uns auf euch!
... See MoreSee Less

👉HYBRID-JUGENDLANDTAG 2021🤩🔥🙌
.
Ergreift die Chance und seid beim ersten digitalen Jugendlandtag dabei🤓! Diskutiert in acht Workshops mit Gleichgesinnten und Landespolitiker*innen Themen die euch bewegen und vertretet eure Meinung🗣! 
.
Das Besondere dieses Jahr: Der Jugendlandtag findet in zwei unterschiedlichen Formaten statt: 
.
👉am 11.10.2021 von 16-20 Uhr digital
👉am 21.10.2021 übergeben gewählte Sprecher*innen der Workshops die Forderungen und Ergebnisse des digitalen Tags im Landtag
.
Jede und jeder aus Baden-Württemberg im Alter von 14 bis 21 Jahren ist herzlich willkommen😍!
. 
Anmelden könnt ihr euch ganz einfach unter: www.wasunsbewegt-bw.de 🙌
.
Für weitere Infos schaut bei @wasunsbewegt_bw vorbei 🔥

#anmeldung #jlt_21 #esgehtlos #jugendbeteiligung #diskussion #politik #wub #landtagbw #seidabei
20.09.2021

👉HYBRID-JUGENDLANDTAG 2021🤩🔥🙌
.
Ergreift die Chance und seid beim ersten digitalen Jugendlandtag dabei🤓! Diskutiert in acht Workshops mit Gleichgesinnten und Landespolitiker*innen Themen die euch bewegen und vertretet eure Meinung🗣!
.
Das Besondere dieses Jahr: Der Jugendlandtag findet in zwei unterschiedlichen Formaten statt:
.
👉am 11.10.2021 von 16-20 Uhr digital
👉am 21.10.2021 übergeben gewählte Sprecher*innen der Workshops die Forderungen und Ergebnisse des digitalen Tags im Landtag
.
Jede und jeder aus Baden-Württemberg im Alter von 14 bis 21 Jahren ist herzlich willkommen😍!
.
Anmelden könnt ihr euch ganz einfach unter: www.wasunsbewegt-bw.de 🙌
.
Für weitere Infos schaut bei @wasunsbewegt_bw vorbei 🔥

#anmeldung #jlt_21 #esgehtlos #jugendbeteiligung #diskussion #politik #wub #LandtagBW #seidabei
... See MoreSee Less

Die AGJF (Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V.) sucht zum 1. Januar 2022 eine neue Geschäftsführung.
.
In Vollzeit oder Teilzeit mind. 80%, unbefristet, TVöD/VKA
.
Zu den Aufgabenbereichen gehören:
• Leitung der AGJF-Geschäftsstelle mit Personal-, Finanzverantwortung und Wahrnehmung von Aufgaben eines Bildungsreferats
• Koordination der Arbeitsprozesse, konzeptionelle Weiterentwicklung der AGJF als landesweite Fachorganisation für die offene und kommunale Kinder- und Jugendarbeit
• Jugendpolitische Interessensvertretung gegenüber Land und Kommunen, Mitwirkung in Gremien, Arbeitskreisen, Kooperation mit anderen Jugendorganisationen
• Akquise von Projektmitteln, Sponsoring, Antragstellung/-abwicklung
• Beratung/Unterstützung von Trägern und Mitarbeitenden in Einrichtungen der OKJA
• Umsetzung einer nachhaltig wirkenden Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zur Kinderund Jugendarbeit, Bereitstellung von Informationen
.
Sie bringen mit:
• Ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare dem Aufgabenprofil angemessene Qualifikation
• Leitungserfahrungen im Bereich Jugendarbeit/Jugendhilfe und fundierte Kenntnisse
zu diesem Arbeitsfeld und seinen Strukturen/Organisationen
• Ein sicheres, eloquentes und der politischen Rahmung entsprechendes Auftreten
• Hohes Maß an Kommunikations-, Vernetzungs- und Organisationsfähigkeit
• Ausgeprägte Kenntnisse bzgl. Finanzplanung, Projektanträge/-abrechnung
• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (auch an Wochenenden und Abenden)
• Führerschein Klasse B
.
Wir bieten:
• eine unbefristete Anstellung mit Eingruppierung nach TVöD/VKA und einem Beschäftigungsumfang von 80% bis 100%
• ein äußerst abwechslungsreiches Arbeitsfeld mit einem hohen Maß an Gestaltungsspielräumen, Eigenverantwortlichkeit und einem aufgeschlossenen, sehr erfahrenen Team
• Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung und mobilem Arbeiten
.
Dienstsitz ist in Stuttgart. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 30.09.2021 per E-mail an bewerbung@agjf.de. Infos zur Arbeit der AGJF finden Sie unter www.agjf.de und für Fragen zum
Stellenprofil steht Ihnen Herr Wetzel, 1. Vorsitzender Tel. 06201-7048645 gerne zur Verfügung.
07.09.2021

Die AGJF (Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V.) sucht zum 1. Januar 2022 eine neue Geschäftsführung.
.
In Vollzeit oder Teilzeit mind. 80%, unbefristet, TVöD/VKA
.
Zu den Aufgabenbereichen gehören:
• Leitung der AGJF-Geschäftsstelle mit Personal-, Finanzverantwortung und Wahrnehmung von Aufgaben eines Bildungsreferats
• Koordination der Arbeitsprozesse, konzeptionelle Weiterentwicklung der AGJF als landesweite Fachorganisation für die offene und kommunale Kinder- und Jugendarbeit
• Jugendpolitische Interessensvertretung gegenüber Land und Kommunen, Mitwirkung in Gremien, Arbeitskreisen, Kooperation mit anderen Jugendorganisationen
• Akquise von Projektmitteln, Sponsoring, Antragstellung/-abwicklung
• Beratung/Unterstützung von Trägern und Mitarbeitenden in Einrichtungen der OKJA
• Umsetzung einer nachhaltig wirkenden Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zur Kinderund Jugendarbeit, Bereitstellung von Informationen
.
Sie bringen mit:
• Ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare dem Aufgabenprofil angemessene Qualifikation
• Leitungserfahrungen im Bereich Jugendarbeit/Jugendhilfe und fundierte Kenntnisse
zu diesem Arbeitsfeld und seinen Strukturen/Organisationen
• Ein sicheres, eloquentes und der politischen Rahmung entsprechendes Auftreten
• Hohes Maß an Kommunikations-, Vernetzungs- und Organisationsfähigkeit
• Ausgeprägte Kenntnisse bzgl. Finanzplanung, Projektanträge/-abrechnung
• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (auch an Wochenenden und Abenden)
• Führerschein Klasse B
.
Wir bieten:
• eine unbefristete Anstellung mit Eingruppierung nach TVöD/VKA und einem Beschäftigungsumfang von 80% bis 100%
• ein äußerst abwechslungsreiches Arbeitsfeld mit einem hohen Maß an Gestaltungsspielräumen, Eigenverantwortlichkeit und einem aufgeschlossenen, sehr erfahrenen Team
• Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung und mobilem Arbeiten
.
Dienstsitz ist in Stuttgart. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 30.09.2021 per E-mail an bewerbung@agjf.de. Infos zur Arbeit der AGJF finden Sie unter www.agjf.de und für Fragen zum
Stellenprofil steht Ihnen Herr Wetzel, 1. Vorsitzender Tel. 06201-7048645 gerne zur Verfügung.
... See MoreSee Less

Jetzt mal ehrlich! Kooperationen zwischen Lust und Frust Fortbildung zu Kooperationen in der Jugendarbeit 
.
Arbeiten in Netzwerken prägt unseren (professionellen) Alltag und setzt oft ungeahnte Potentiale frei: positive wie negative. Diese Veranstaltung will den Rahmen bieten, unsere Kooperationen gemeinsam ehrlich zu reflektieren und den Blick darauf zu richten, wie die darin steckenden Potentiale bestmöglich nutzbar gemacht werden können.
.
Am 11. November 2021, 9:30 bis 17.00 Uhr, KKJ-Bildungsstätte Stuttgart (wenn notwendig online möglich), 175 Euro
Link, weitere Infos und Anmeldung unter: https://www.jugendakademie-bw.de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/event/97-veranstaltungen-2021/129-jetzt-mal-ehrlich.html
06.09.2021

"Jetzt mal ehrlich! Kooperationen zwischen Lust und Frust" Fortbildung zu Kooperationen in der Jugendarbeit
.
Arbeiten in Netzwerken prägt unseren (professionellen) Alltag und setzt oft ungeahnte Potentiale frei: positive wie negative. Diese Veranstaltung will den Rahmen bieten, unsere Kooperationen gemeinsam ehrlich zu reflektieren und den Blick darauf zu richten, wie die darin steckenden Potentiale bestmöglich nutzbar gemacht werden können.
.
Am 11. November 2021, 9:30 bis 17.00 Uhr, KKJ-Bildungsstätte Stuttgart (wenn notwendig online möglich), 175 Euro
Link, weitere Infos und Anmeldung unter: www.jugendakademie-bw.de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/event/97-veranstaltungen-2021/1...
... See MoreSee Less

Train the Trainer Weiterbildung - Anmeldung bis zum 7. September verlängert!

Die Kolleg*innen aus Schleswig-Holstein bieten eine modulare Weiterbildung zu Trainer*innen-Basics an.

Im Zentrum stehen Didaktik-Methodik-Qualifizierung für Trainerinnen.

Eine Teilnahme von Baden-Württemberger*innen ist möglich!
03.09.2021

Train the Trainer Weiterbildung - Anmeldung bis zum 7. September verlängert!

Die Kolleg*innen aus Schleswig-Holstein bieten eine modulare Weiterbildung zu Trainer*innen-Basics an.

Im Zentrum stehen Didaktik-Methodik-Qualifizierung für Trainerinnen.

Eine Teilnahme von Baden-Württemberger*innen ist möglich!
... See MoreSee Less

Die Servicestelle sucht ab sofort eine*n Referent*in für Kinder- und Jugendbeteiligung in Anstellung bei der LKJ Baden-Württemberg.

Hier die Stellenausschreibung, mehr Infos unter www.lkjbw.de. 

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) ist der Dachverband der kulturellen Jugendbildung in Baden-Württemberg und ein Zusammenschluss von 27 landesweiten Organisationen, Arbeitsgemeinschaften und Initiativen der kulturellen Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wir vertreten die Interessen der kulturellen Kinder- und
Jugendbildung, führen selbst zahlreiche Projekte und Modellvorhaben durch und sind Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Kultur in Baden-Württemberg.
Für die Servicestelle „Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg“ sucht die LKJ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Fachreferent*in Kinder- und Jugendbeteiligung (100% Stelle).

Die Servicestelle „Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg“ hat die Aufgaben die
Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit von öffentlichen und
freien Trägern bei der Weiterentwicklung und dem Ausbau von Maßnahmen der politischen
Beteiligung und Engagementförderung kontinuierlich zu unterstützen und zu fördern. Sie setzt Impulse, entwickelt Arbeitshilfen und leistet Beratung insbesondere im Hinblick auf die Vielfalt der erreichten jungen Menschen, der Entwicklung der Formate, der Nachhaltigkeit und der Qualität der Umsetzung. Sie macht die Beteiligung und das Engagement von jungen Menschen in Baden-Württemberg in ihrer Vielfalt sichtbar und entwickelt angemessene
Formen der Würdigung.

Die landesweite Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung ist dezentral organisiert. Sie
wird vom Landesjugendring, der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung und der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit gemeinsam mit je einer*m Fachreferent*in
umgesetzt.

Die Aufgaben
👉Konzeption und Umsetzung von online und offline Aktivitäten zur Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit für die Veranstaltungen und Angebote der Servicestelle, ggf. in
Kooperation mit Agenturen oder weiteren Partnerorganisationen
👉Beratung von Kommunen, Vereinen, Verbänden und weiteren Organisationen zum
Thema Engagementförderung und Partizipation mit Schwerpunkt im Bereich der
kulturellen Kinder- und Jugendbildung
👉Konzeption und Umsetzung von Weiterbildungen zum Thema Partizipation für
Akteur*innen der kulturellen Jugendbildung
👉Mitwirkung bei (Online-) Veranstaltungen der Servicestelle
👉Umsetzung und Weiterentwicklung bestehender Konzepte zur Steigerung der
öffentlichen Wahrnehmung und Würdigung der Partizipation junger Menschen in
Baden-Württemberg
👉Recherche und Präsentation von Best- Practice Beispielen der politischen Beteiligung
und Engagementförderung von jungen Menschen in Baden-Württemberg
👉Vertretung der Servicestelle bei Veranstaltungen in Baden-Württemberg und im
bundesweiten Netzwerk der Servicestellen für Kinder- und Jugendbeteiligung
👉Regelmäßige Abstimmung mit den weiteren Beteiligten der Servicestelle und der LKJ
Geschäftsstelle

Das Profil
👉Studium im Bereich Kulturpädagogik oder -management, Soziologie,
Sozialpädagogik, Politikwissenschaft oder in vergleichbaren Studiengängen
👉Mindestens drei Jahre Berufserfahrung und Kenntnisse in den Methoden der Kinderund Jugendpartizipation, wünschenswerterweise im Feld der kulturellen Bildung
👉Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
👉Kenntnisse von Akteuren und Netzwerken im Handlungsfeld der Partizipation,
insbesondere im Kontext der kulturellen Bildung
👉Sehr gute kooperative, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
👉Kenntnisse im Veranstaltungsmanagement und Projektmanagement
👉 Bereitschaft zu Dienstreisen in Baden-Württemberg, Führerschein von Vorteil
👉 Einsatzbereitschaft, Selbstständigkeit und Belastbarkeit
👉 IT-Kenntnisse in allen üblichen Programmen und Erfahrung mit Online-Formaten
Arbeitsort ist Stuttgart. 

Die Anstellung wird in Anlehnung an TV-L 11 entlohnt.
Bewerbungsschluss ist der 12. September 2021. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per Mail an: Mohammed Sulaiman (sulaiman@lkjbw.de).

Inhaltliche Nachfragen richten Sie bitte an die Geschäftsführerin Susanne Rehm unter rehm@lkjbw.de.

Die LKJ Baden-Württemberg ist bestrebt ihr Team divers weiter zu entwickeln. Bewerber*innen mit einem entsprechenden persönlichen oder beruflichen Hintergrund werden bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zur Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg unter
www.lkjbw.de

Landesjugendring Baden-Württemberg 
LKJ Baden-Württemberg e.V. 
LAG Jugendsozialarbeit BW
31.08.2021

Die Servicestelle sucht ab sofort eine*n Referent*in für Kinder- und Jugendbeteiligung in Anstellung bei der LKJ Baden-Württemberg.

Hier die Stellenausschreibung, mehr Infos unter www.lkjbw.de.

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) ist der Dachverband der kulturellen Jugendbildung in Baden-Württemberg und ein Zusammenschluss von 27 landesweiten Organisationen, Arbeitsgemeinschaften und Initiativen der kulturellen Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wir vertreten die Interessen der kulturellen Kinder- und
Jugendbildung, führen selbst zahlreiche Projekte und Modellvorhaben durch und sind Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Kultur in Baden-Württemberg.
Für die Servicestelle „Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg“ sucht die LKJ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Fachreferent*in Kinder- und Jugendbeteiligung (100% Stelle).

Die Servicestelle „Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg“ hat die Aufgaben die
Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit von öffentlichen und
freien Trägern bei der Weiterentwicklung und dem Ausbau von Maßnahmen der politischen
Beteiligung und Engagementförderung kontinuierlich zu unterstützen und zu fördern. Sie setzt Impulse, entwickelt Arbeitshilfen und leistet Beratung insbesondere im Hinblick auf die Vielfalt der erreichten jungen Menschen, der Entwicklung der Formate, der Nachhaltigkeit und der Qualität der Umsetzung. Sie macht die Beteiligung und das Engagement von jungen Menschen in Baden-Württemberg in ihrer Vielfalt sichtbar und entwickelt angemessene
Formen der Würdigung.

Die landesweite Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung ist dezentral organisiert. Sie
wird vom Landesjugendring, der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung und der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit gemeinsam mit je einer*m Fachreferent*in
umgesetzt.

Die Aufgaben
👉Konzeption und Umsetzung von online und offline Aktivitäten zur Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit für die Veranstaltungen und Angebote der Servicestelle, ggf. in
Kooperation mit Agenturen oder weiteren Partnerorganisationen
👉Beratung von Kommunen, Vereinen, Verbänden und weiteren Organisationen zum
Thema Engagementförderung und Partizipation mit Schwerpunkt im Bereich der
kulturellen Kinder- und Jugendbildung
👉Konzeption und Umsetzung von Weiterbildungen zum Thema Partizipation für
Akteur*innen der kulturellen Jugendbildung
👉Mitwirkung bei (Online-) Veranstaltungen der Servicestelle
👉Umsetzung und Weiterentwicklung bestehender Konzepte zur Steigerung der
öffentlichen Wahrnehmung und Würdigung der Partizipation junger Menschen in
Baden-Württemberg
👉Recherche und Präsentation von Best- Practice Beispielen der politischen Beteiligung
und Engagementförderung von jungen Menschen in Baden-Württemberg
👉Vertretung der Servicestelle bei Veranstaltungen in Baden-Württemberg und im
bundesweiten Netzwerk der Servicestellen für Kinder- und Jugendbeteiligung
👉Regelmäßige Abstimmung mit den weiteren Beteiligten der Servicestelle und der LKJ
Geschäftsstelle

Das Profil
👉Studium im Bereich Kulturpädagogik oder -management, Soziologie,
Sozialpädagogik, Politikwissenschaft oder in vergleichbaren Studiengängen
👉Mindestens drei Jahre Berufserfahrung und Kenntnisse in den Methoden der Kinderund Jugendpartizipation, wünschenswerterweise im Feld der kulturellen Bildung
👉Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
👉Kenntnisse von Akteuren und Netzwerken im Handlungsfeld der Partizipation,
insbesondere im Kontext der kulturellen Bildung
👉Sehr gute kooperative, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
👉Kenntnisse im Veranstaltungsmanagement und Projektmanagement
👉 Bereitschaft zu Dienstreisen in Baden-Württemberg, Führerschein von Vorteil
👉 Einsatzbereitschaft, Selbstständigkeit und Belastbarkeit
👉 IT-Kenntnisse in allen üblichen Programmen und Erfahrung mit Online-Formaten
Arbeitsort ist Stuttgart.

Die Anstellung wird in Anlehnung an TV-L 11 entlohnt.
Bewerbungsschluss ist der 12. September 2021. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per Mail an: Mohammed Sulaiman (sulaiman@lkjbw.de).

Inhaltliche Nachfragen richten Sie bitte an die Geschäftsführerin Susanne Rehm unter rehm@lkjbw.de.

Die LKJ Baden-Württemberg ist bestrebt ihr Team divers weiter zu entwickeln. Bewerber*innen mit einem entsprechenden persönlichen oder beruflichen Hintergrund werden bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zur Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg unter
www.lkjbw.de

Landesjugendring Baden-Württemberg
LKJ Baden-Württemberg e.V.
LAG Jugendsozialarbeit BW
... See MoreSee Less

Uns war es wichtig die austehenden Antworten von Minister Lucha abzuwarten und mit euch zu teilen.
.
Das haben wir gemacht und verabschieden uns nun in die Sommerpause. Aber wir sagen nicht Tschüss, sondern auf Wiedersehen!
.
Denn Corona und Jugendgerechtigkeit machen keinen Urlaub!
.
Genießt den Sommer und bleibt gesund. Wir hören und sehen uns im Herbst wieder 😊✌️.
.
#sommerpause #jugendhearing_bw 

@landesjugendring_bw 
@lkj_bw 
@lag_jugendsozialarbeit_bw
13.08.2021

Uns war es wichtig die austehenden Antworten von Minister Lucha abzuwarten und mit euch zu teilen.
.
Das haben wir gemacht und verabschieden uns nun in die Sommerpause. Aber wir sagen nicht Tschüss, sondern auf Wiedersehen!
.
Denn Corona und Jugendgerechtigkeit machen keinen Urlaub!
.
Genießt den Sommer und bleibt gesund. Wir hören und sehen uns im Herbst wieder 😊✌️.
.
#sommerpause #jugendhearing_bw

@landesjugendring_bw
@lkj_bw
@lag_jugendsozialarbeit_bw
... See MoreSee Less

Wir bleiben in Kontakt - mit diesen Worten verabschiedet sich Minister Manne Lucha von den Teilnehmer*innen des Jugendhearings.
.
Wir sind gesannt, wie dieser Kontakt weiter gestaltet wird. Ihr auch? 
.
Habt ihr dazu Wünsche oder Vorschläge?! Dann schreibt sie in die Kommentare!
.
#stayincontact #beteiligung #jugendhearing_bw 
.
@mannelucha 
@msi_bw 
@landesjugendring_bw 
@lag_jugendsozialarbeit_bw 
@lkj_bw
12.08.2021

"Wir bleiben in Kontakt" - mit diesen Worten verabschiedet sich Minister Manne Lucha von den Teilnehmer*innen des Jugendhearings.
.
Wir sind gesannt, wie dieser Kontakt weiter gestaltet wird. Ihr auch?
.
Habt ihr dazu Wünsche oder Vorschläge?! Dann schreibt sie in die Kommentare!
.
#stayincontact #beteiligung #jugendhearing_bw
.
@mannelucha
@msi_bw
@landesjugendring_bw
@lag_jugendsozialarbeit_bw
@lkj_bw
... See MoreSee Less

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist nicht krisenfest! 

Zu diesem Urteil kamen die Diskusssionen beim Jugendhearing, zeigen aber Umfragen wie die JuCo-Studie. Zu diesem Urteil kommt auch Minister Manne Lucha:

Die Corona-Pandemie hat uns aufgezeigt, dass es in Baden-Württemberg an formeller und informeller Beteiligung und Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen in der Politik mangelt. Diesem Mangel in dieser Legislaturperiode abzuhelfen, haben sich die neue Landesregierung und die sie tragenden Fraktionen ins Aufgabenbuch und in den Koalitionsvertrag geschrieben. 

Dazu gehört:  
👉Ein Wahlrecht ab 16 Jahren auf Landesebene. 
👉Eine Novellierung des Kinder- und Jugendhilferechts Baden-Württemberg, mit 
der wir Beteiligungsformen wie Jugendgemeinderäte, Heimbeiräte, Selbstorganisationen in der Kinder- und Jugendhilfe oder die Ombudschaft stärken. 
👉 Eine offene und ehrliche Diskussion, wie Interessen von Kindern und Jugendlichen bei Gesetzgebungsverfahren stärker berücksichtigt werden können. 
👉Und natürlich jetzt sehr zeitnah: die Schließung von sozialen und Bildungslücken, die in der Corona-Pandemie entstanden sind.

Die gesamte Antwort von Minister Manne Lucha findet ihr auf unserer Homepage (Link in Bio).

#jugendbeteiligung #teilhabe #jugendhearing_bw 

@mannelucha 
@msi_bw 
@landesjugendring_bw 
@lkj_bw 
@lag_jugendsozialarbeit_bw
11.08.2021

"Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist nicht krisenfest!"

Zu diesem Urteil kamen die Diskusssionen beim Jugendhearing, zeigen aber Umfragen wie die JuCo-Studie. Zu diesem Urteil kommt auch Minister Manne Lucha:

"Die Corona-Pandemie hat uns aufgezeigt, dass es in Baden-Württemberg an formeller und informeller Beteiligung und Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen in der Politik mangelt. Diesem Mangel in dieser Legislaturperiode abzuhelfen, haben sich die neue Landesregierung und die sie tragenden Fraktionen ins Aufgabenbuch und in den Koalitionsvertrag geschrieben.

Dazu gehört:
👉Ein Wahlrecht ab 16 Jahren auf Landesebene.
👉Eine Novellierung des Kinder- und Jugendhilferechts Baden-Württemberg, mit
der wir Beteiligungsformen wie Jugendgemeinderäte, Heimbeiräte, Selbstorganisationen in der Kinder- und Jugendhilfe oder die Ombudschaft stärken.
👉 Eine offene und ehrliche Diskussion, wie Interessen von Kindern und Jugendlichen bei Gesetzgebungsverfahren stärker berücksichtigt werden können.
👉Und natürlich jetzt sehr zeitnah: die Schließung von sozialen und Bildungslücken, die in der Corona-Pandemie entstanden sind."

Die gesamte Antwort von Minister Manne Lucha findet ihr auf unserer Homepage (Link in Bio).

#jugendbeteiligung #teilhabe #jugendhearing_bw

@mannelucha
@msi_bw
@landesjugendring_bw
@lkj_bw
@lag_jugendsozialarbeit_bw
... See MoreSee Less

Ihr wolltet wissen: Wie geht die Landesregierung damit um, dass die Pandemie langfristige Folgen im Leben von jungen Menschen hinterlassen wird? Dazu ist dieser Absatz aus der Antwort von Minister Manne Lucha besonders relevant:

Ein wichtiger Fragenkomplex aus dem Jugendhearing drehte sich um die konkrete Hilfe zur Abmilderung der Pandemie-Folgen. Hier hat der Bund das Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche aufgelegt und stellt den Ländern insgesamt knapp 300 Millionen Euro zur Verfügung. Dabei sind die Maßnahmenbereiche fest vorgegebenen, in denen die Mittel einzusetzen sind. Neben der Förderung von Freiwilligendiensten in Schulen, der Förderung von Angeboten der Schulsozialarbeit und der Jugendsozialarbeit sollen Angebote der außerschulischen Jugendbildung, der Jugendarbeit und der Jugenderholung gestärkt werden. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, dass diese Gelder zeitnah dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Das heißt unter anderem: Es gibt mehr Geld für Jugendfreizeiten, Jugendhäuser, Freizeitangebote, die Schulsozialarbeit, Angebote der Jugendhilfe, ... Also die Leute, die sich beruflich und ehrenamtlich um junge Menschen kümmern, können mehr Angebote zur Verfügung stellen.

Auch im Rest des Briefs geht Minister Lucha auf langfristige Pläne ein. In voller Länge findet ihr den Brief auf unserer Webseite (Link s. Bio)!

#pandemiefolgen #jugendhearing_bw #beteiligung 

Manne Lucha  Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg 
Landesjugendring Baden-Württemberg LAG Jugendsozialarbeit BW LKJ Baden-Württemberg e.V.
09.08.2021

Ihr wolltet wissen: Wie geht die Landesregierung damit um, dass die Pandemie langfristige Folgen im Leben von jungen Menschen hinterlassen wird? Dazu ist dieser Absatz aus der Antwort von Minister Manne Lucha besonders relevant:

"Ein wichtiger Fragenkomplex aus dem Jugendhearing drehte sich um die konkrete Hilfe zur Abmilderung der Pandemie-Folgen. Hier hat der Bund das Aktionsprogramm 'Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche' aufgelegt und stellt den Ländern insgesamt knapp 300 Millionen Euro zur Verfügung. Dabei sind die Maßnahmenbereiche fest vorgegebenen, in denen die Mittel einzusetzen sind. Neben der Förderung von Freiwilligendiensten in Schulen, der Förderung von Angeboten der Schulsozialarbeit und der Jugendsozialarbeit sollen Angebote der außerschulischen Jugendbildung, der Jugendarbeit und der Jugenderholung gestärkt werden. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, dass diese Gelder zeitnah dort ankommen, wo sie gebraucht werden."

Das heißt unter anderem: Es gibt mehr Geld für Jugendfreizeiten, Jugendhäuser, Freizeitangebote, die Schulsozialarbeit, Angebote der Jugendhilfe, ... Also die Leute, die sich beruflich und ehrenamtlich um junge Menschen kümmern, können mehr Angebote zur Verfügung stellen.

Auch im Rest des Briefs geht Minister Lucha auf langfristige Pläne ein. In voller Länge findet ihr den Brief auf unserer Webseite (Link s. Bio)!

#pandemiefolgen #jugendhearing_bw #beteiligung

Manne Lucha Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg
Landesjugendring Baden-Württemberg LAG Jugendsozialarbeit BW LKJ Baden-Württemberg e.V.
... See MoreSee Less

Viele eurer Fragen gingen auf die Impfsituation💉 und die Frage der Generationengerechtigkeit ein. Dazu die Antwort von Gesundheitsminister Manne Lucha:

In manchen Punkten, die beim Hearing angesprochen wurden, sind wir inzwischen einen deutlichen Schritt weiter. So schreitet die Impfkampagne in Baden-Württemberg gut voran. Wir können aktuell allen Impfberechtigten, auch Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren, ohne Probleme einen Impftermin anbieten. Denn das Impfen ist weiterhin unser wichtigster Weg aus der Pandemie. Nur wenn sich ein Großteil der Impfberechtigten impfen lässt, können wir auf einen sicheren Herbst hoffen, in dem wir auch Hochschulen, Schulen und Kindertagesstätten regulär im Präsenzbetrieb offenhalten können. Das ist für mich die wichtigste Voraussetzung für Bildungs- und Chancengleichheit. Deshalb arbeitet die Landesregierung aktuell intensiv an einer Weiterentwicklung der bestehenden Hygiene und Schutzkonzepte. Denn es ist vollkommen klar, dass junge Menschen nicht die Verantwortung dafür tragen können, dass sie nicht geimpft sind. Das bedeutet, sie sind für mich ein besonders zu schützender Personenkreis, wenn wir im kommenden Herbst möglicherweise wieder über Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens nachdenken müssen.

#jugendhearing_bw #generationengerechtigkeit #impfen 

Manne Lucha  Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg  LKJ Baden-Württemberg e.V.  LAG Jugendsozialarbeit BW  Landesjugendring Baden-Württemberg
07.08.2021

Viele eurer Fragen gingen auf die Impfsituation💉 und die Frage der Generationengerechtigkeit ein. Dazu die Antwort von Gesundheitsminister Manne Lucha:

"In manchen Punkten, die beim Hearing angesprochen wurden, sind wir inzwischen einen deutlichen Schritt weiter. So schreitet die Impfkampagne in Baden-Württemberg gut voran. Wir können aktuell allen Impfberechtigten, auch Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren, ohne Probleme einen Impftermin anbieten. Denn das Impfen ist weiterhin unser wichtigster Weg aus der Pandemie. Nur wenn sich ein Großteil der Impfberechtigten impfen lässt, können wir auf einen sicheren Herbst hoffen, in dem wir auch Hochschulen, Schulen und Kindertagesstätten regulär im Präsenzbetrieb offenhalten können. Das ist für mich die wichtigste Voraussetzung für Bildungs- und Chancengleichheit. Deshalb arbeitet die Landesregierung aktuell intensiv an einer Weiterentwicklung der bestehenden Hygiene und Schutzkonzepte. Denn es ist vollkommen klar, dass junge Menschen nicht die Verantwortung dafür tragen können, dass sie nicht geimpft sind. Das bedeutet, sie sind für mich ein besonders zu schützender Personenkreis, wenn wir im kommenden Herbst möglicherweise wieder über Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens nachdenken müssen."

#jugendhearing_bw #generationengerechtigkeit #impfen

Manne Lucha Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg LKJ Baden-Württemberg e.V. LAG Jugendsozialarbeit BW Landesjugendring Baden-Württemberg
... See MoreSee Less

Die Antwort des Ministers ist da! ✉️🥳
Wie versprochen haben wir die offen gebliebenen Fragen nach dem Jugendhearing an Gesundheitsminister Manne Lucha weitergereicht. Jetzt haben wir seine Antwort erhalten! Der komplette Brief ging heute allen Teilnehmenden und Mitwirkenden des Jugendhearings per Mail zu und ihr findet ihn auf unserer Webseite (s. Link in Bio). 🧐
Wir posten hier in den nächsten Tagen einige Passagen des Briefs. Beispielsweise dieser Absatz:

Es war sehr eindrucksvoll für mich, wie klar und deutlich, wie verantwortungsvoll und wie offen Ihr eure Sicht zur Corona-Pandemie geschildert habt. Ich kann mich nur noch einmal dafür bedanken, mit welchem Engagement und mit welcher Kreativität Ihr euch eingebracht habt. Ich habe gesehen und gehört, wo der Schuh drückt und wertvolle Anregungen für meine Arbeit mitnehmen können.

#jugendhearing_bw #beteiligung #antwort 

Manne Lucha 
Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg 
Landesjugendring Baden-Württemberg 
LAG Jugendsozialarbeit BW 
LKJ Baden-Württemberg e.V.
06.08.2021

Die Antwort des Ministers ist da! ✉️🥳
Wie versprochen haben wir die offen gebliebenen Fragen nach dem Jugendhearing an Gesundheitsminister Manne Lucha weitergereicht. Jetzt haben wir seine Antwort erhalten! Der komplette Brief ging heute allen Teilnehmenden und Mitwirkenden des Jugendhearings per Mail zu und ihr findet ihn auf unserer Webseite (s. Link in Bio). 🧐
Wir posten hier in den nächsten Tagen einige Passagen des Briefs. Beispielsweise dieser Absatz:

"Es war sehr eindrucksvoll für mich, wie klar und deutlich, wie verantwortungsvoll und wie offen Ihr eure Sicht zur Corona-Pandemie geschildert habt. Ich kann mich nur noch einmal dafür bedanken, mit welchem Engagement und mit welcher Kreativität Ihr euch eingebracht habt. Ich habe gesehen und gehört, wo der Schuh drückt und wertvolle Anregungen für meine Arbeit mitnehmen können."

#jugendhearing_bw #beteiligung #antwort

Manne Lucha
Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg
Landesjugendring Baden-Württemberg
LAG Jugendsozialarbeit BW
LKJ Baden-Württemberg e.V.
... See MoreSee Less

‼️Schnell einschalten! 
Heute (4. August) 15 bis 17 Uhr 😁

Ein Interview mit unseren Moderatorinnen Jana (vom @dachverband_der_jgr_bw) und Caroline (Referentin bei der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg) zum Jugendhearing.

Zentrale Themen sind: wie geht es junge Menschen mit Corona? Was haben Corona und die Maßnahmen für Auswirkungen auf die psychische Gesundheit junger Menschen?

Geführt wird das Interview von Pauline Menghini und Frederika Schulte von dem Projekt  @taktikradiorebellion .

Taktik RadioRebellion ist eine Gruppe junger Frauen*, die sich mit der Situation weiblicher Jugendliche im Corona-Lockdown beschäftigt.

Das Interview läuft beim Freien Radio Wüste Welle. Livestream hier 👉 https://www.wueste-welle.de/broadcasts/livestream 👉außerdem ist das Interview dann in der Mediathek zu finden.

@landesjugendring_bw 
@lkj_bw 
@lag_jugendsozialarbeit_bw 
@mannelucha 
@msi_bw
04.08.2021

‼️Schnell einschalten!
Heute (4. August) 15 bis 17 Uhr 😁

Ein Interview mit unseren Moderatorinnen Jana (vom @dachverband_der_jgr_bw) und Caroline (Referentin bei der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg) zum Jugendhearing.

Zentrale Themen sind: wie geht es junge Menschen mit Corona? Was haben Corona und die Maßnahmen für Auswirkungen auf die psychische Gesundheit junger Menschen?

Geführt wird das Interview von Pauline Menghini und Frederika Schulte von dem Projekt @taktikradiorebellion .

Taktik RadioRebellion ist eine Gruppe junger Frauen*, die sich mit der Situation weiblicher Jugendliche im Corona-Lockdown beschäftigt.

Das Interview läuft beim Freien Radio Wüste Welle. Livestream hier 👉 www.wueste-welle.de/broadcasts/livestream 👉außerdem ist das Interview dann in der Mediathek zu finden.

@landesjugendring_bw
@lkj_bw
@lag_jugendsozialarbeit_bw
@mannelucha
@msi_bw
... See MoreSee Less

29.07.2021

Du findest das politische und gesellschaftliche Engagement junger Menschen wird viel zu wenig gewürdigt? Du findest die Beteiligung von Kinder und Jugendlichen wichtig, willst mehr dazu erfahren und mit anderen diskutieren? Dann komm zur YouthCon’21!

Die YouthCon ist eine kostenlose Konferenz (manche sagen Festival) für engagierte Jugendliche und junge Erwachsene.

An drei Tagen kommen junge, engagierte* Menschen aus ganz Baden-Württemberg zusammen, um sich zu vernetzen, zu diskutieren und Ideen weiterzuentwickeln – ganz ohne Erfolgsdruck. Wir wollen den Anliegen, Themen und Ideen junger Menschen einfach einen wertschätzenden Raum bieten.

Die YouthCon richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahre. Veranstaltungsort ist Stuttgart. Die YouthCon ist kostenlos, nur die Anfahrt muss selbst bezahlt werden.

Beginn: Freitag, 17. September 16 Uhr
Ende: Sonntag, 19. September 16 Uhr
Anmeldung unter: www.kinder-jugendbeteiligung-bw.de
Anmeldeschluss: 10. September 2021
... See MoreSee Less

Mehr Posts laden